text und kommentar

    Steht das Christkind vor der Tür

    „Steht das Christkind vor der Tür?“, Das Licht ins Dunkel Weihnachtsbuch. Hg. Barbara Brunner,  Caroline Kleibel, Pustet Verlag Salzburg 2014

    Steht das Christkind vor der Tür? Aber ja doch! Alle Jahre wieder wollen wir es oh so fröhlich hereinbitten und voller Vorfreude willkommen heißen. In diesem stimmungsvollen Sammelband geben Künstlerinnen und Künstler, Medienschaffende und prominente Persönlichkeiten ihre denkwürdigsten Weihnachtserinnerungen preis. Sind die Türen erst einmal weit offen, bleiben auch die Herzen nicht verschlossen. Mit dem Kauf jedes einzelnen Buches wird die Aktion Licht ins Dunkel unterstützt!

    Valentin Pfeiffenberger : Weisheiten vom Lungauer Bischof

    NEUAUFLAGE IM SERVUS VERLAG!
    "Valentin Pfeifenberger. Weisheiten vom Lungauer Bischof."
    , Das große kleine Buch Nr. 006, Servus Verlag, Salzburg 2014

    Der Pfarrer von Thomatal wurde am 13. November 1914 in Zederhaus geboren. Als Bewahrer alter Bräuche war der „Bischof vom Lungau“ weit über die Grenzen des Salzburger Gebirgsgaues hinaus vielen Menschen ein Begriff. Aus seinem aufrichtigen Glauben und seiner tiefen Frömmigkeit heraus versah er seinen „Gottesdienst“ und tat dies auch immer mit dem ihm eigenen Humor. Er verstarb am 7. Juli 2004.
    Caroline Kleibel hat aufmerksam zugehört und einfühlsam aufgezeichnet, was Valentin Pfeifenberger uns über Gott, die Welt und unseren Weg darin sagen wollte.

    Wir Glückspilze. War wir von unseren Kindern lernen können.

    "Wir Glückspilze. Was wir von unseren Kindern lernen können", Hg: Christine Haiden, Pustet Verlag Salzburg 2014

    Bretter vor dem Kopf sind Kindern ebenso fremd wie falsche Höflichkeit oder endlose Grübelei. Kinder sehen mehr Möglichkeiten und weniger Grenzen. Sie sind Naturtalente für Lebensfreude. Grund genug, bei ihnen in die Lehre zu gehen. 25 Autorinnen und Autoren erzählen von ihren ganz persönlichen Erfahrungen. Mit Geschichten von Jutta Berger (Der Standard), Regine Bogensberger, Barbara Brunner, Anja Pia Eichinger, Maria Harmer, Caroline Kleibel, Monika Krautgartner, Ute Maurnböck (Ö1) und weiteren.

    hat_das_christkind_hosen_an.jpg

    "Hat das Christkind Hosen an?", Hg., Pustet Verlag Salzburg, 2012

    Österreichische Top-Journalisten stimmen ein auf das Fest. Wir erfahren viel über Traditionen, Konformismus und Unkonventionelles, über passionierte Vorkoster von Lebkuchen, das milde Eh-schon-wissen-Überlegenheits-Erwachsenenlächeln, über Geschlechterrollen und veränderungsresistente Zeitgenossen – über Gott und die Welt. Charmanter als hier kam das Christkind noch nie daher, egal, was es gerade an hat.„Sie bekennt nicht, sie schreibt sich nicht die Seele aus dem Leib, ihr eigenes Schicksal steht still beiseite, die Frau berichtet, anstatt zu beichten...“

    Lebt das Christkind hinterm Mond?

    "Lebt das Christkind hinterm Mond", Hg., Pustet Verlag Salzburg, 2011

    Sonst stellen sie die Fragen. Nun antworten sie. Österreichische Journalistinnen geben rund um die schönste Zeit des Jahres genüsslich ihre höchst persönlichen Begegnungen mit dem Christkind preis und erzählen vom Zauber, der dem Weihnachtsfest innewohnt und der uns – Stress hin, Stress her – ja doch jedes Jahr aufs Neue einfängt. Wo immer das Christkind auch wohnen mag: Hier winkt es uns freundlich zu.

    Das Trapp-Kochbuch

    "Das Trapp-Kochbuch", Original-Rezepte der Köchin Johanna Raudaschl, Pustet Verlag, 2010

    Orientiert am „einfachen“ Leben der Trapp-Köchin Johanna Raudaschl sowie an gesellschaftlichen und kulinarischen Aspekten im Hause Trapp zu Beginn der 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts rundet das biografische Kochbuch das facettenreiche Bild der musizierenden Trapp-Familie auf geschmackvolle Weise ab. (World Cookbook Award 2011)

    ENGLISCHE AUSGABE "The Trapp Cookbook", Original Recipes from the Family Kitchen, Pustet Verlag, 2012

    Entführt im Jemen Biografie Peter Schurz

    "Entführt im Jemen", Biografie Peter Schurz, Orac Verlag Wien, 2009

    Drei Tage vor Weihnachten 2005 wird Peter Schurz im Jemen entführt. Seine spannende Biografie beschreibt die Umstände der Geiselnahme, seine Entscheidung, die Reise nach der Befreiung fortzusetzen und die unrühmliche Rolle der Medien. Seine Gewandtheit und Erfahrung, seine Ruhe und Besonnenheit haben Peter Schurz geholfen, die gefährlichen Situationen zu meistern und halfen ihm auch danach, im Leben wieder Fuß zu fassen. In einer Atmosphäre, in der er medial zuweilen vom Entführungsopfer selbst in die Rolle des „Täters“ gedrängt wurde.

    Meine ungwöhnlichen Reisen Biografie Annemarie Kury

    "Meine ungewöhnlichen Reisen", Biographie Annemarie Kury, Projekte Verlag Halle, 2009

    Vom Böhmerwald über die Alpen in den Himalaja und ins Majevica-Gebirge. Rund 300.000 Kilometer oder sieben Erdumrundungen umfassen die ungewöhnlichen Reisen der Annemarie Kury. Die Reisen einer ungewöhnlichen Frau, Mutter von fünf Kindern, die nach dem Unfalltod ihres Mannes das Leben alleine meistern musste.

    Wiederkehr und Abschied Biografie Herbert Fux

    "Wiederkehr und Abschied", Biografie Herbert Fux, Otto Müller Verlag, 2008

    Der berühmte Schauspieler und politische Querkopf hinterließ Erinnerungen an Kindheitstage ebenso wie Erkenntnisse eines Mannes im Unruhestand. Die forsche, kompromisslose Art des Künstlers lebt und wirkt in dem Buch nach, das nach seinem Willen erst posthum erschienen ist. Herbert Fux wählte den Freitod. Er verstarb am 13. März 2007, zwölf Tage vor seinem 80. Geburtstag.

    Diverse Titel Ecowin

    "Was ich dir sagen möchte", Geschenkbuchreihe, Ecowin Verlag, 2004-06

    Literarische Miniaturen mit Gedanken, Erfahrungen und Erinnerungen des legendären „Bischofs vom Lungau“ Valentin Pfeifenberger, des beliebten ORF-Moderators Sepp Forcher, des Meeresforschers Hans Hass, des Kinderpsychiaters Max Friedrich, der Sopranistin Angelika Kirchschlager, der Menschen für Menschen Aktivistin Almaz Böhm, der Astrologin Gerda Rogers und des Schauspielers Karl Merkatz.

    Bühnen-Frauen

    "Bühnen-Frauen", Lebens-Situationen. Frauen spielen viel verschiedene Rollen – nicht nur auf der Bühne, denn..., fram-Verlag, Linz 2001

    Ebenso einfühlsame wie aufschlussreiche Gespräche über Beruf und Privatleben mit zehn bekannten „Bühnen-Frauen“ - Angelika Kirchschlager, Julia Stemberger, Ulrike Arp, Editta Braun, Timna Brauer, Brigitte Fassbaender, Andrea Händler, Susanne Kirnbauer, Luzia Nistler und Elfriede Ott.